Inventar Nr.: GS 39247, fol. 61
 
Werktitel: Reiterbildnis des Kardinalinfanten Ferdinand von Österreich
Hist. Inhaltsverzeichnis: 61. | Le Portrait de Ferdinand, à cheval, allant au Combat. Il y a / 4. vers: Coeli progenies – spirat in effigie | Paul Pontius sc.
nach Hollstein: Ferdinand of Austria, the Cardinal-Infant, on horseback
Variante: Cardinal-Infante Ferdinand of Austria at the Battle of Nördlingen
Beteiligte Personen:
Stecher:Paulus Pontius (1603 - 1658)
Inventor:Peter Paul Rubens (1577 - 1640)
Verfasser (Inschrift):Jean Gaspard Gevaerts (1593 - 1666)
Dargestellte: Ferdinand Erzherzog von Österreich (1609 - 1641)
Datierung:
Entstehung der Platte:1634 - 1658 (geschätzt)
Entstehung der Vorlage:1634 - 1635
Technik: Kupferstich
Maße: 48 x 33 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: Coeli progenies, Vindic ... FERNANDVS ... spirat in effigie. C. Geuartius lud.; P. Paul. Rubens pinxit. Paulus Pontius sculpsit
Handschrift: in der unteren rechten Ecke verso: 18
IconClass: Sekundäre Ikonographie: 61B   historische Personen (Porträts und Szenen aus dem Leben)
Primäre Ikonographie: 46C131   auf einem Pferd, Esel oder Maultier reiten; Reiter(in)
Sekundäre Ikonographie: 46C13185   sich aufbäumen (Pferd)
Primäre Ikonographie: 25F33(EAGLE)   Greifvögel: Adler
Primäre Ikonographie: 45H   Schlacht, bewaffnete Auseinandersetzungen (generell)
Anmerkungen:
Kommentar: Nach dem Gemälde von Rubens, Madrid, Museo del Prado (Inv.-Nr. P001687).


Literatur:
  • Hollstein, Friedrich Wilhelm Heinrich (u. a.): Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts. Ca. 1450-1700. Bd. 17: Andries Pauli (Pauwels) to Johannes Rem. Amsterdam (u. a.) 1949ff, S. 173, Kat.Nr. 75 II(II).


Letzte Aktualisierung: 24.07.2020



© Hessen Kassel Heritage 2024
Datenschutzhinweis | Impressum