Inventar Nr.: GS 20348, fol. 47
 
Werktitel: Anton van Opstal
in der Platte: Anthonius van Opstal
Hist. Inhaltsverzeichnis: 47 | Ant. van Opstal, Bruxell. Pictor icon. | Jac. de Man exc.
Konvolut / Serie: Icones principum virorum doctorum pictorum chalcographorum statuariorum nec non amatorum pictoriae artis numero centum / Ikonographie, Mauquoy-Hendrickx 1956.153.1-190 / New Hollstein Dutch and Flemish (van Dyck) I-III
Beteiligte Personen:
Stecher:unbekannt
Inventor:Anton van Dyck (1599 - 1641)
Verleger:Jacobus de Man (tätig um 1650 - 1675)
Dargestellte: Anton van Opstal (um 1590 - nach 1653)
Datierung:
Entstehung der Platte:1630 - 1675 (geschätzt)
Technik: Radierung
Maße: 24,7 x 17,6 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: ANTHONIVS VAN OPSTAL BRVXELLENSIS PICTOR ICONVM.; Anthonius van Dÿck pinxit.; Jacobus de Man exc.
Handschrift: auf dem Stich verso: n.° 126 - 2 1/2
Geogr. Bezüge:
erwähnter Ort: Belgien, Brüssel
IconClass: 61B2(...)1   historische Person (mit NAMEN) - Porträt einer historischen Person
48B   der Künstler (generell)
31A25161   vor die Brust gehaltene(r) Hand oder Arm
41D212   Jacke, Mantel, Umhang, Cape
41D222(COLLAR)   Bekleidungszubehör für den Hals: Kragen
Anmerkungen:
Kommentar: Nach dem Gemälde von A. van Dyck (gegenseitig) in München, Alte Pinakothek (Inv.-Nr. 7519).
Nach New Hollstein Dutch and Flemish (van Dyck) III und Mauquoy-Hendrickx könnte es sich um Zustand VII oder VIII handeln.


Literatur:
  • Mauquoy-Hendrickx, Marie: L'iconographie d'Antoine van Dyck. Catalogue raisonné. Texte. Brüssel 1956, S. 311, Kat.Nr. 153.
  • Turner, Simon: The New Hollstein Dutch & Flemish etchings, engravings and woodcuts. 1450-1700. Anthony van Dyck. Part III. Rotterdam 2002, S. 144, Kat.Nr. 155.


Letzte Aktualisierung: 08.10.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2022
Datenschutzhinweis | Impressum