Inventar Nr.: GS 20348, fol. 124
 
Werktitel: Anne Douglas, Gräfin von Morton
in der Platte: Anna de Morton Comitissa
Hist. Inhaltsverzeichnis: 124 | Anna de Morton, Comititssa | ____ ,, ____ [P. Lombart.]
Konvolut / Serie: Gräfinnen / Countesses, 12 Bll., New Hollstein Dutch and Flemish (van Dyck) IV.80.250-261
Beteiligte Personen:
Stecher:Pierre Lombart (um 1612 - 1682)
Inventor:Anton van Dyck (1599 - 1641)
Verleger:Pierre Lombart (um 1612 - 1682)
Dargestellte: Anne Douglas of Morton (um 1610 - 1654)
Datierung:
Entstehung der Platte:1660 - 1682 (geschätzt)
Technik: Kupferstich
Maße: 35,3 x 25,8 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: ANNA DE MORTON COMITISSA; Antonius Van Dyck Eques pinxit; P Lombart sculpsit; londini. auec Priuileige du Roy et ex. parisis.
Geogr. Bezüge:
Verlagsort: London
Verlagsort: Paris
IconClass: Sekundäre Ikonographie: 61BB2(...)1   historische Person (mit NAMEN) - BB - Frau - Porträt einer historischen Person
Primäre Ikonographie: 41D26611   Perle; Perlenhalskette
Primäre Ikonographie: 41D2663   Ohrringe
Primäre Ikonographie: 41D212   Jacke, Mantel, Umhang, Cape
Primäre Ikonographie: 25G41   Blumen
Primäre Ikonographie: 41D2665   Brosche, Spange, Schnalle
Primäre Ikonographie: 48A98311   Laubwerkornament
Primäre Ikonographie: 25H   Landschaften
Sekundäre Ikonographie: 25G3   Bäume
Anmerkungen:
Kommentar: Entlang der Ränder des Stiches einige grauschwarze Farbspuren, ebenso unten auf dem Stich und um den Stich herum auf der Buchseite. Rechts auf der Buchseite Leimspuren (?).


Literatur:
  • Turner, Simon: The New Hollstein Dutch & Flemish etchings, engravings and woodcuts. 1450-1700. Anthony van Dyck. Part IV. Rotterdam 2002, S. 85, Kat.Nr. 259.


Letzte Aktualisierung: 24.07.2020



© Hessen Kassel Heritage 2024
Datenschutzhinweis | Impressum