Inventar Nr.: GS 20350, fol. 40
 
Werktitel: Elisabeth Henriette von Hessen-Kassel, Kurprinzessin von Brandenburg
in der Platte: Elisabetha Henrica D.G. Hassiae Landgravia
Hist. Inhaltsverzeichnis: 40 | Elisabetha Henrica ___ ,, ___ [princeps Wilhelmi VI.] | H. Lenep fec.
Konvolut / Serie: Porträts hessischer Herrscher in einer Trauerschrift auf Wilhelm VI. "Ehren-Seule dem durchleuchtigsten Fürsten ... Wilhelmen dem VI., Landgraffen zu Hessen", 1669., Hollstein German XXII.60.3-9 / Hollstein German XXII.69.10-13
Beteiligte Personen:
Stecher:Johann Heinrich van Lennep (1635 - 1720)
Dargestellte: Elisabeth Henriette Kurprinzessin von Brandenburg (1661 - 1683)
Datierung:
Entstehung der Platte:1663 - 1669 (geschätzt)
Technik: Kupferstich
Maße: 42,3 x 31,4 cm (Blattmaß)
36,3 x 24,6 cm (Plattenmaß)
Beschriftungen: in der Platte: ELISABETHA HENRICA. D.G. HASSIAE LANDGRAVINA, PRINCEPS HERSFELDIAE, COMITISSA, CATTIMELIBOCI, DECIAE, ZYGENHAINAE, NIDDAE, ET SCHAUMBURGI.; HL[ligiert]ennep fecit Cassell.
Handschrift: auf dem Blatt der Radierung unten rechts mit Graphit: 28
Geogr. Bezüge:
erwähnter Ort: Bad Hersfeld
erwähnter Ort: Grafschaft Schaumburg
erwähnter Ort: Nidda
erwähnter Ort: Ziegenhain (Schwalmstadt)
erwähnter Ort: Katzenelnbogen
erwähnter Ort: Diez
IconClass: Sekundäre Ikonographie: 61BB2(...)1   historische Person (mit NAMEN) - BB - Frau - Porträt einer historischen Person
Sekundäre Ikonographie: 44BB114(LANDGRAVE)   Landgräfin
Primäre Ikonographie: 48A9875   Girlanden, Blumengewinde (Ornament)
Primäre Ikonographie: 31D11212   weibliches Kleinkind
Primäre Ikonographie: 34B11   Hund
Primäre Ikonographie: 41A422   Behänge und Draperien
Primäre Ikonographie: 41A6711   Blumen in einer Vase
Primäre Ikonographie: 41A7221   (Sitz-)Kissen, Polster
Primäre Ikonographie: 31A25552   der nach vorne gerichtete Zeigefinger; zeigen, hinweisen auf
Primäre Ikonographie: 34A1   Freundschaft zwischen Mensch und Tier; liebkosen, streicheln
Anmerkungen:
Kommentar: Oben rechts auf dem Blatt des Stiches rötliche Farbspuren. Mittig rechts und links unten auf dem Blatt des Stiches graue Farbspuren. Einige geglättete horizontale Quetschfalten im Stich.


Literatur:
  • Anzelewsky, Fedja (Hrsg.): Hollstein's German engravings, etchings and woodcuts. 1400-1700. Johann Leipolt to Melchior Lorch. Amsterdam 1978, S. 71, Kat.Nr. 13.


Letzte Aktualisierung: 18.11.2021



© Hessen Kassel Heritage 2024
Datenschutzhinweis | Impressum