Inventar Nr.: GS 39247, [fol. 41]
 
Werktitel: Triumph Ludwigs XIII.
Hist. Inhaltsverzeichnis: 41. | Une These de Theologie, dediée: Ludovico XIII. Regi chri,, / stianissimo. Le Roi est réprésenté sur un Quadrige, ou char de / Triomphe, attelé de quatre chevaux. La Victoire le couronne. Les / Chevaux foulent aux pieds l’Erreur, l’Hypocrisie, la Rébellion; Le / Char semble sortir d’un arc de Triomphe, décoré de deux statuës, qui repré,, / sentent: Pietas et Religio, et rempli de figures et de Genies symboli,, / ques qui soutiennent de cartouches. Les ornemens qui accompagnent / les positions de la Thèse, sont les conquêtes de Louis XIII. désignées par des Plans / de Places, soutenus par divers Genies
nach Hollstein: Triumph of Louis XIII, King of France, a thesis dedicated to
Beteiligte Personen:
Künstler:Lucas d. Ä. Vorsterman (1595 - 1675)
Auftraggeber:Gaston Henri de Bourbon-Verneuil (1601 - 1682)
Dargestellte: Ludwig XIII. König von Frankreich (1601 - 1643)
Datierung:
Entstehung der Platte:1625 (in der Platte (untere Platte))
Technik: Kupferstich
Maße: 50,8 x 72 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: LVDOVICO XIII. REGI CHRISTIANISSIMO.; Lilia corde, nobiliora; Non nisi in obstantes; Nominis ambo Astra fidem fecere; Vim temperatam Dij quoque promouent; 1622 1623 Rebel libus receptis; LV [ligiert]; Duellis sublatis; Blasphemia coercita; Religione restituta; PIETAS; RELIGIO
Typendruck: UNIVERSAE PHILOSOPHIAE CONCLVSIONES; DE DIALECTICA; DE PHYSICO AVDITV; DE ELEMENTIS XII.; [...] DE ETHIC [...]
Handschrift: in der oberen rechten Ecke verso mit Feder in Braun: n.o 239 - 18
IconClass: 43A4211   römischer Triumphwagen, Quadriga
43A422   Triumphbogen
46C13141   Pferd
11E545   Pietas, Frömmigkeit, als eine der sieben Gaben des Heiligen Geistes
11P12   allegorische Darstellungen der Religion; Ripa: Religione, Religione de SS Mauritio e Lazaro, Religione vera christiana
92D1916   Amoretten, Putten; amores, amoretti, putti
48A9876   Kartusche (Ornament)
Anmerkungen:
Kommentar: Obere von zwei Platten des Thesenblattes für Gaston Henri de Bourbon-Verneuil, das Ludwig XIII. gewidmet ist. Der typographische Text auf der Rückseite gehört nicht zu dem Thesenblatt. Fünf vertikale und drei horizontale Falten, zum Teil hinterlegt.
Foliierung: Die Foliierung fehlt.
Montierung: Der Stich ist zweimal vertikal und am unteren Rand horizontal gefaltet und links auf die Buchseite geklebt.


Literatur:
  • Hollstein, Friedrich Wilhelm Heinrich (u. a.): Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts. Ca. 1450-1700. Bd. 43: Lucas Vorsterman I. Amsterdam (u. a.) 1949ff, S. 108, Kat.Nr. 115.


Letzte Aktualisierung: 13.10.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2022
Datenschutzhinweis | Impressum